21. Mai - 25. Mai 2021

Der entbundene König

Eine 5-tägige initiatische Reise durch das Rad männlicher Archetypen

Im Seminar erarbeiten sich die Teilnehmer, mit ihrem ganzen Mut und ihrer Ehrlichkeit, was für ein Mann noch in ihnen verhindert wird und wodurch diesem der Weg ins Leben freigemacht werden könnte. Im Mittelpunkt steht die am Eschwege Institut entwickelte Königs-Metapher, ein Verfahren, das Dir die volle Souveränität über Deine Prozesse zurückgibt und Dich aus alten Beschlüssen und Opferrollen entbindet. Der Prozess mündet in einer initiatischen Prüfung in der Natur, mit der der neu gewonnene Status Quo bestätigt und gefeiert werden kann.

Dieser herausfordernde Selbsterfahrungs- und Initiationsprozess, in dem Du die Natur Deines Mannseins, mit ihren Licht- und Schattenseiten und ihren Ungleichgewichten, noch mal mit Leib und Seele erfährst, findet aufgrund der großen Nachfrage zwei Mal jährlich statt.

Im Seminar erarbeiten sich die Teilnehmer, mit ihrem ganzen Mut und ihrer Ehrlichkeit, was für ein Mann noch in ihnen verhindert wird und wodurch diesem der Weg ins Leben freigemacht werden könnte. Im Mittelpunkt steht die am Eschwege Institut entwickelte Königs-Metapher, ein Verfahren, das Dir die volle Souveränität über Deine Prozesse zurückgibt und Dich aus alten Beschlüssen und Opferrollen entbindet. Du findest dabei Unterstützung und Inspiration in der Gemeinschaft der anderen Männer. Der Prozess mündet in einer initiatischen Prüfung in der Natur, mit der der neu gewonnene Status Quo bestätigt und gefeiert werden kann. Du selbst, Deine Kinder und Dein Umfeld werden von Deiner neuen Präsenz als reiferen Mann, Vater oder Ehemann profitieren.

Wer sich anmeldet bekommt eine vorbereitende Naturübung als Hausaufgabe, mit deren Ergebnissen wir im eigentlichen Seminar beginnen werden. Dann werden wir eine thematische Selbsterfahrungsreise entlang der Vier Schilde beginnen. Darin wird es zunächst um Körper- und Selbstwahrnehmung, um Sinnlichkeit und Sexualität, aber auch um das Thema Konkurrenz und im wahrsten Sinne des Wortes um das miteinander Ringen gehen. Dann widmen wir uns in jeweils mehrstufigen Prozessen der Loslösung von der leiblichen Mutter und dem leiblichen Vater. Es wird daraufhin Gelegenheit geben, die identifizierte väterliche Wunde, in Kraft für den eigenen Weg zu verwandeln.

Doch ein Mann braucht den Segen seines Vaters, er muss es gut machen mit ihm, um den Anschluss an die Linie der männlichen Ahnen sicherzustellen. Manche Männer hungern ein halbes Leben danach und nicht selten unbewusst noch lange nach Vaters Tod. Männer leisten unbewusst und indirekt unglaubliches, um die Aufmerksamkeit und Zustimmung des Vaters zu erhalten und doch müssen viele ohne diesen Segen zurechtkommen.

Es bleibt eine rituelle, eine spirituelle Chance, und genau dazu werden die Teilnehmer des Seminars allein und fastend zu einem herausfordernden initiatischen Ritual in die Natur hinausziehen, das sich durch eine ganze Nacht ziehen wird, um diesen Segen zu erbitten.

Nachdem die Erlebnisberichte von diesem Ritual im feierlichen Rahmen gehört und vertieft wurden, kann der neue Status des Mannseins miteinander gefeiert werden. Schließlich wirst Du gründlich auf die Rückkehr in Deinen Alltag sowie auf Deine mindestens einjährigen Heldenreise vorbereitet.

Das Seminar sowie besagte Heldenreise sind Teil unserer Jahresbegleitung auf dem Weg des Königs und als Initiation ins Mann-Sein.

Fragebogen: Fühlst du dich Mann genug?

Weitere Veranstaltungen & Informationen
Council Grundlagenseminar
Initiation ins Mann-Sein
Menü