19. Juli - 23. Juli 2021

Die Entbindung vom Norden, Älteste-sein als soziale Rolle

Ein Seminar für Männer und Frauen im Alter von 60+ Jahren (Ausnahmen wären üblich), die das Bedürfnis nach Initiation in die Rolle eines/einer Ältesten verspüren

„Sag mir, was willst du anfangen mit Deinem einzigen, wilden und kostbaren Leben?“
Mary Oliver

Hat die letzte Lebensphase etwas Schönes?
Öffnen sich auch hier neue Möglichkeiten?
Wie gestalte ich diesen letzten Weg, das „alt werden“?
Was „geht“ noch und was kommt Neues dazu?
Welche Vorbilder habe ich für das Alt werden? Welche Möglichkeiten habe ich? Was ist zu gestalten und was ist einfach „Schicksal“? Gibt es noch wertvolle und wichtige Aufgaben, die immer noch auf mich warten?

Unser Seminar „Die Entbindung vom Norden“ bietet einen Raum, wo Menschen in „einem gewissen Alter“ solche interessanten und wesentlichen Fragen ganz persönlich unter sich erforschen und mögliche Antworten finden können. Dieser Forschungsraum entsteht nach dem uralten Prinzip des „Dialogs“. Seit Urzeiten wird diese Gesprächsform genutzt, um wichtige Lebensfragen zu klären. Wie können wir das, was an lebendigem Schatz in uns ist so einsetzen, dass wir uns selbst und Andere bereichern?

Uns leitet in diesem Seminar die Metapher des „Lebensrades”: Die Entbindung vom Norden. Verantwortung und Leistungsdruck, sowohl im Persönlichen als auch in beruflichen Bereichen können langsam abgelegt werden. Das fällt uns oft schwer, waren wir doch aktive, verantwortungsvolle BürgerInnen, geschätzte MitarbeiterInnen und Eltern. Und was sind wir jetzt? Die Antworten auf diese Fragen entwickeln sich erst, wenn wir den Mut haben, uns von unseren vorherigen Selbstdefinitionen zu trennen. Solche Trennungen sind eine Art der Entbindung. Was uns Halt und Bedeutung gegeben hat, hat uns auch gebunden. Jede Entbindung braucht eine Hebamme und das sind wir füreinander in diesem Seminar.

Wir werden Gelegenheit bekommen, in einer speziell auf Älteste einer Gemeinschaft zugeschnittenen Weise, Solo-Zeiten zu verbringen. Wenn dann die Prüfungen bestanden sind und wir die freude- und kummervollen Mysterien unseres Lebens berührt haben, werden wir die Möglichkeit bekommen, den “gelben Stein” entgegen zu nehmen, das Symbol für unsere Rolle als Älteste.

Eckpfeiler des Seminars sind: Das im Leben „Gewonnene“ betrachten im Hinblick auf neue Rollen. Hinein spüren in die eigene Geschichte und in das uralte Wissen über Funktionen und Bedeutungen von Ältesten. Zeugen dieser Entbindung sind junge Menschen, die zur gleichen Zeit vor Ort in einem Parallel – Seminar an eigenen Geschichten arbeiten. In diesem Dialog wird Erfahrung, Hoffnung und Mut zu Neuem zusammengeführt.

Sicher ist: Die Notwendigkeit loszulassen, was nicht mehr gilt, ist der Anfang des einzigen, wilden und kostbaren Lebens. Beginnen wir jetzt.

Weitere Veranstaltungen & Informationen
Die Entdeckung des dritten Pols
Spiegeln – Bestärkung zum Wachsen
Menü