Die eigene Visionssuche als grundlegende Selbsterfahrung bereits gemacht zu haben ist wünschenswert, jedoch keine zwingende Voraussetzung, um die IP-Ausbildung zu beginnen.

Wer auf den Ausbildungsgrad (IP) mit der Visionssuche – Aufbau – Ausbildung (IPV) aufbauen möchte, kann damit zu irgendeinem Zeitpunkt mit der Anmeldung zu einem unserer Visionssuche-Angebote beginnen. Bereits im Eschwege Institut, mit den Ausbildungs-Leiter*innen absolvierte Visionssuchen werden angerechnet. Visionssuchen bei anderen Anbieter*innen, wegen der div. Stilrichtungen, nur in bestimmten Fällen. Wir haben in über 20 Jahren Praxis unseren eigenen Visionssuche Stil entwickelt und können diesen nur zu zwei Gelegenheiten an unsere Ausbildungs-Teilnehmer*innen weitergeben. Diese sind die eigene Visionssuche sowie die mitwirkende Assistenz bei uns zu absolvieren. Die eigene Visionssuche muss vor der Assistenz unternommen werden.

Die Module der Visionssuche – Aufbau – Ausbildung (IPV) sind:

  • Die eigene Visionssuche mit den Ausbildungs-Leiter*innen. Die Selbsterfahrung mit diesem Format muss immer vor der Assistenz bei einer Visionssuche stehen. (12 Tage)
  • Die besagte mitwirkende Assistenz bei einer Visionssuche mit den Ausbildungs-Leiter*innen. Hier wird das ganze Hintergrundwissen zu unserem speziellen Vorgehen vermittelt und werden Erfahrungen mit der Durchführung gesammelt. Es gibt Raum für Fragen und Coaching. (12 Tage)
  • Die Hospitanz bei einer Visisonssuche. Durch das Hospitieren bei einem / einer anderen anerkannten Visionssuche Anbieter/in, wird die Praxiserfahrung erhöht und können andere Stil Varianten der Visionssuche-Arbeit kennen gelernt werden. (11 – 12 Tage)

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, also die IP-Ausbildung und die nachweis liche Absolvierung der 3 oben genannten Module der Visionssuche – Aufbau – Ausbildung (IPV), erfolgt die Zertifizierung als Visionssuche-Leiter*in.

Die Investition für die Visionssuche-Aufbau-Ausbildung (IPV) beträgt 400,- € für das Assistenzmodul. Muss die eigene Visionssuche noch belegt werden, käme die entsprechende Teilnahmegebühr in Höhe von bisher 890,- € hinzu. So kämen max. 1290,- € zusammen.

ACHTUNG: Hier finden Sie Informationen mit Details zu Ausbildungs-Struktur, -Inhalten und -Zeiten als Ausbildungsbroschüre2021_Monitor.

Menü