Wir nehmen die gesellschaftspolitische Herausforderung an

Wandlungs- und Übergangs-Prozesse als gesellschaftspolitische Herausforderung

Das Eschwege-Institut lehrt und praktiziert moderne Prozessbegleitung als die folgerichtige Antwort auf eine wachsende gesellschafts-politische Herausforderung. Diese besteht darin, Wandlungs– und Übergangs-Prozesse Einzelner, sowie von Teams, Firmen und Institutionen, effektiv, kraftentfaltend und nachhaltig zu gestalten, bevor sie zu persönlich und volkswirtschaftlich schädlichen Dauerkrisen stagnieren.

In der Initiatischen Prozessbegleitung®, dem am Eschwege Institut praktizierten und gelehrten Ansatz, der ständig weiterentwickelt wird, wird mit modernen Formen von Übergangs-Ritualen, der wertschätzenden und gemeinschaftsbildenden Kommunikation „Council“, der Kraft von Naturerfahrung, natur- und entwicklungspsychologischen Modellen sowie darauf basierende Methoden des tieferen Selbstverstehens gearbeitet.

Das Eschwege-Institut ist ein Forum bedeutender Expert/innen dieser Arbeit und Gastgeberin einer interdisziplinären Forschungsgruppe, wodurch es ein Ort ständiger persönlicher und beruflicher Weiterbildung auf diesem Gebiet ist. Durch sein Retreat-Angebot, den großen Gärten und der landschaftlich schönen Lage ist es auch eine Oase, in der man sich an die wirklich wichtigen Dinge im Leben erinnern kann.

Wir nehmen die Herausforderung auf drei Organisationsebenen an

Das Eschwege-Institut ist eine Dachmarke, die unter sich drei Firmen vereint, welche im selben Geiste, verschiedene Einsatzgebiete ansteuern:

Der Campus Peregrini ist eine gemeinnützige Unternehmer-Gesellschaft (haftungsbeschränkt (gUG). Sie ist die Weiterbildungs-Akademie des Eschwege Instituts und zuständig für den Bereich Aus- und Weiterbildung, inklusive aller Fachthemenseminare. Er führt auch betriebsinterne FortbildungenTeamentwicklungen, sowie  Maßnahmen  speziell für Jugendhilfeeinrichtungen und Fachvorträge durch.

Hauptbildungsziel ist es, die hochwirksamen Methoden der Initiatischen Prozessbegleitung® da hin zu tragen, wo täglich mit Menschen und Institutionen in Übergangskrisen gearbeitet wird, nämlich in die helfenden und pädagogischen, sowie in die beratenden und moderierenden Berufe.

Das Business Quest Network (https://www.businessquest.de/), übersetzt unseren Ansatz sowie unsere Methoden und Modelle auf die Bedürfnisse von Firmen, Organisationen, Institutionen und Teams, die durch Change- oder Organisationsentwicklungsprozesse gehen. Es ist ein internationales Netzwerk, das sich aus freiberuflichen Kolleg/innen, mit verschiedenen Spezialisierungen zusammen setzt. So können, je nach Anforderung eines Auftrags, passende Teams zusammengestellt werden.

Das Eschwege-Institut als nochmal eigenes Unternehmen, begleitet Menschen aktiv durch ihre persönlichen Wandlungsprozesse. Der Ansatz der „Initiatischen Prozessbegleitung®“ hilft solche Krisen als Wachstumskrisen anzunehmen und dann kraftentfaltend zu gestalten. Das Eschwege Institut ist somit zuständig für alle Visionssuche AngeboteCommunity Angebote und Einzel-Begleitungen.

Das Eschwege-Institut wird von Holger und der Campus Peregrini von Holger & Gesa Heiten gemeinsam geleitet.

Qualitätsreferenzen

Als geprüfte Weiterbildungseinrichtung, darf das Qualitätssiegel der Weiterbildung Hessen e.V. geführt werden. Außerdem sind das Institut und der Campus Peregrini durch das Institut für Qualitätsentwicklung des hessischen Kultusministeriums akkreditiert worden. Das Eschwege Institut ist Mitglied der IGFH, des deutschsprachigen Visionssuche- Leiter/innen Netzwerkes, des Wilderness Guides Councils in den USA, sowie des European Council Networks.

Menü