01. Mai - 01. Mai 2021

Council Ausbildung zum*zur Council Facilitator*in

Gemäß den Leitlinien des ECN, wollen wir, dass ein*eine Council Facilitator*in zum Zeitpunkt seiner*ihrer Zertifizierung, mindestens 1 Jahr intensiv mit dem Thema Council unterwegs gewesen ist. Am Anfang des ersten halben Jahres steht das Council Grundlagenseminar, dem dann eine erste, etwa sechs monatige Praxiszeit folgen soll, in dem erste eigene Council Schritte mit Freunden und Familie, unternommen werden sollen. Diese Zeit dient dem Ankommen in dem Geist des Councils.

Die zweite Hälfte des Council Facilitator Pfades beginnt mit einem der Council-Vertiefungsseminare. Bei uns wäre das zunächst das Seminar Council Praxis Vertiefung.

Für das dann folgende halbe Jahr bieten wir folgendes Ausbildungscurriculum an:

  1. Bevor die verbindliche Entscheidung zur weiteren Teilnahme am Ausbildungscurriculum fällt, wünschen wir uns ein persönliches Gespräch mit unserem zukünftigen „Apprentice“ (Lehrling).
  2. Einmal monatlich, zu Terminen, die wir miteinander für einen Zeitabschnitt ermitteln, sitzen wir mit allen, die z.Zt. mit uns auf dem Council Facilitator Pfad sind, ab 19:00 Uhr für ca. 2 Stunden, in einem virtuellen Council, über Zoom, zusammen. In diesen virtuellen Council, wird es Gelegenheit geben, sich über die im vergangenen Monat gesammelten Erfahrungen, Fehler und Erfolge, auszutauschen und diesbezügliche Fragen mit dem Ausbildungsleiter Holger Heiten und allen anderen anwesenden Teilnehmer*innen in Form eines Response Councils zu besprechen. Alle lernen auch von den Fehlern und Erfahrungen der anderen. Sechs dieser Zoom Councils sind Pflicht. Danach kann diese Online-Council-Gemeinschaft noch weiterhin besucht werden, weil wir der Meinung sind, dass jeder Kreis einen Kreis braucht. Das heißt: Auch Council Facilitator*innen brauchen einen Kreis von Peers, mit denen sie ihre Erlebnisse und Lernprozesse besprechen können. Ohne die Rückbindung an eine solche Gemeinschaft könnte die Verbindung zum Geist des Council verlorengehen.
  3. Wir stehen bei der Vorbereitung und Durchführung von einem selbst organisierten Council zur Seite. Das heißt beispielsweise, dass wir telefonisch Hinweise geben, wie das angegangen werden kann. Holger Heiten erwartet dann einen ausführlichen Bericht der Council Erfahrung, der sich auf Planung aber vor allem auch auf die gemachten Erfahrungen beziehen soll. Er wünscht zudem den Bericht einer zweiten Person über diesen Praxisteil. Er kann von der Co-Leitung (zu der wir immer raten würden, sie zu haben), oder von einem „Council-Freund“ kommen. (Ein Council-Freund ist jemand, der zwar nicht ausgebildet ist, jedoch ein Herz für Council hat und bereit ist, mit Dir im Council zu sitzen und in Pausen, bzw. am Ende mit Dir der Frage nachzugehen, „Was braucht Council jetzt“). Als Trainer fungiert Holger Heiten als „Back up“ und gibt danach ein Feedback. Alternativ gibt es einmal jährlich, mit ähnlichen Bedingungen, Gelegenheit bei Holger Heiten die Co-Leitung eines mehrtägigen Council Seminars in Münster zu übernehmen.
  4. Mindestens ein halbes Jahr nach dem ersten Council Vertiefungs-Seminar soll abschließend ein weiteres Vertiefungsseminar absolviert werden. Dies könnte schlicht nochmal das Seminar „Council Praxis Vertiefung“ sein, da sich dieses Seminar immer an dem orientiert, was die Teilnehmer*innen an Material mitbringen und es dadurch immer anders und neu ist. An dieser Stelle würden aber auch spezialisierte Council Veranstaltungen, wie „Council des Unerhörten“, „Advanced Council“ (Council 3 mit Holger & Gesa Heiten), oder „Paar-Council“ (Mit Shay und Galit Hanien 1x jährlich am Eschwege Institut) als Vertiefungsseminare anerkannt werden.
  5. Die Zertifizierung zum*zur Council Facilitator*in, nach Absolvierung des mindestens 1´jährigen Council Facilitator Pfades, wird von uns jeweils zum jährlichen, regionalen Treffen „Council Treffen Mitte“, organisiert. Die Peergroup der Council Praktizierenden wird auf diese Weise Zeugin, wie die Trainer die neuen Council Facilitator*innen in den Kreis der Kolleg*innen aufnehmen.

Ausbildungskosten

Neben den jeweils 395,- € für Grundlagen- und Vertiefungsseminare zuzüglich Kost & Logis, bieten wir oben genanntes Curriculum zum Paketpreis mit einer „sliding scale“ von 680,- € (40.- Euro/ Std.) bis 1020,- € (60.- Euro/ Std.) an.  D.h.: Es kann eine Summe dazwischen gewählt werden, die sich stimmig anfühlt. Der Minimalpreis von 640,- € ist für Leute mit schmalem Geldbeutel gedacht.

850,- € (50.- Euro/ Std.) entsprächen dem Mittelwert, der unsere Kosten deckt. Leute, die ein wenig mehr, also bis zu 1020,- € zahlen können, tragen dadurch die mit dem schmalen Geldbeutel mit.

Wir gehen dabei von folgender zeitlicher Kalkulation aus:

6 x 2 Stunden Skype, bzw. Zoom Council                                                                                              =  12 Stunden

Beratung und Begleitung der selbst organisierten Council Veranstaltung                              =    3 Stunden

Organisation der Zertifizierung                                                                                                                =    1 Stunde

————————————————————————————————————————————–

Gesamt                                                                                                                                                             = 16 Stunden

 

Jede zusätzlich anfallende Mentoring Stunde, die auf dem Council Pfad anfällt, berechnen wir mit 100,- €. Mentoring Stunden können face to face, telefonisch oder via Zoom abgehalten werden.

Anmeldung

Bitte melde Dich, bei Interesse mit der hier hinterlegten Anmeldung zur Council Facilitation Ausbildung an!

Ich stehe gerne für offen gebliebene Fragen zur Verfügung.

Mit den besten Wünschen

Holger Heiten

Anmeldung zur Council Facilitation Ausbildung

Finde hier die entsprechenden Council Veranstaltungen:

Menü